Benefizkonzert der Station Regenbogen in Aschaffenburg

Seit 2008 finden im Raum Aschaffenburg die Benefizkonzerte zugunsten krebskranker Kinder „Station Regenbogen“ in Form einer Pop- und Klassik- Gala mit insgesamt 16 Musikern – und das mit außerordentlichem Erfolg.

Organisiert werden die Konzerte von Daniela und Marcus Reimertz vom Verein
Mein Hoffnungsschimmer e.V..

Benefizkonzert der Station Regenbogen, Uniklinik Würzburg, Aschaffenburg live

Seit einigen Jahren unterstützt Oberbürgermeister Klaus Herzog dieses Benefiz-Projekt als Schirmherr, das seit 2014 an Tagen in der Stadthalle Aschaffenburg stattfindet.

Im Jahr 2017 konnte der Rekorderlös von 65000 € an die „Station Regenbogen“ gespendet werden. Seit 2008 kamen mehr als 421.000 € Spendengelder durch die Aschaffenburger Benefizkonzerte zusammen.

 

Verkaufszahlen und Erlöse 2008 - 2019

Jahr

Ort

verkaufte
Karten

Erlös

Anzahl
Konzerte

2008

Mainaschaff

450

8.000

1

2009

Großostheim

580

16.000

1

2010

Großostheim

620

20.000

1

2011

Großostheim

1400

40.000

2

2012

Großostheim

1500

45.000

2

2013

Großostheim

1500

41.000

2

2014

Aschaffenburg

2240

60.000

2

2015

Aschaffenburg

2300

62.000

2

2016

Aschaffenburg

2300

64.000

2

2017

Aschaffenburg

2600

65.000

3

2018

Aschaffenburg

2800

66.000

3

2019

Aschaffenburg

2700

60.000

3

GESAMT

SUMME

15690

547.000

24

 

 


Scheckübergabe Benefizkonzerte Aschaffenburg 2018


Das Bild zeigt von links nach rechts:
Oberbürgermeister Klaus Herzog (Schirmherr), Daniela Reimertz (Organisatorin und Mitwirkende), Monika Fleckenstein (Elternitiative leukämie-und tumorkranker Kinder Würzburg e.V.), Marcus Reimertz (Organisator).

Informationen zur Station Regenbogen:
www.stationregenbogen.de

Träger und Betreiber:
Mein Hoffnungsschimmer e.V.   
1. Vors. Marcus Reimertz
2. Vors. Daniela Reimertz
Gäßpfad 17, 63743 Aschaffenburg
www.meinhoffnungsschimmer.de

Spendenkonto:
Mein Hoffnungsschimmer e.V.
Raiffeisenbank Aschaffenburg
IBAN: DE22795625140006682383
BIC: GENODEF1AB1